» home
» kontakt
» Impressum

Ärztlicher Kongress
17.30-18.00 Uhr

Existenzielle Bedrohung - Coping - Reifung: Dimensionen der Sinnfrage in der Arzt-Patientenbeziehung

Dr. med. Matthias Girke, Leitender Arzt am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin

Gerade in der onkologischen Therapie ergibt sich immer wieder die Herausforderung, die Beziehung zwischen Arzt und Patientin bewusst zu gestalten und dabei Räume für die Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen zu schaffen. Fragen nach dem Sinn des Lebens oder auch nach dem Sinn einer Krankheit für die eigene Biografie werden in dieser Phase erfahrungsgemäß sehr oft gestellt. Für den behandelnden Arzt, für die behandelnde Ärztin bedeutet das: Wie können sie den Patientinnen helfen, trotz (oder gerade wegen?) dieser ernsten Bedrohung Mut und Perspektive zu entwickeln? Wie steht die Patientin zu ihrer Krankheit? Wie lassen sich angemessene Antworten auf individuelle Sinnfragen finden? Im medizinischen Alltag sieht es oft so aus, dass die Symptome kontrolliert werden können - allerdings bleiben dabei drängende Sinnfragen oft ausgeklammert. Dr. med. Matthias Girke (Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe) zeigt in seinem Vortrag auf, wie es Ärzten und Therapeuten gelingen kann, Hilfestellungen bei diesen Fragen zu vermitteln.

» zurück