» home
» kontakt
» Impressum

Referentinnen und Referenten
 

Dr. med. Thomas Breitkreuz

Dr. med. Thomas Breitkreuz

Facharzt für Innere Medizin. Leitender Arzt des Paracelsus-Krankenhauses Unterlengenhardt. Wissenschaftliche Aktivitäten im Bereich der klinischen Einzelfallforschung am Lehrstuhl für Medizintheorie und Komplementärmedizin der Universität Witten/Herdecke; sowie Lehraufträge an der Ruhr-Universität Bochum und der Alanus-Hochschule Alfter. Vorsitzender der Kommission C am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Mitglied im Vorstand der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland und der Internationalen Vereinigung Anthroposophischer Ärztegesellschaften.

Prof. Dr. med. Arndt Büssing

Prof. Dr. med. Arndt Büssing

Inhaber der Professur für Lebensqualität, Spiritualität und Coping an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Nach dem Medizinstudium Assistenzarzt an der Abteilung für Medizinische Immunologie des Klinikums der RWTH Aachen, danach Leiter der Abteilung für angewandte Immunologie der Krebsforschung Herdecke sowie Mitarbeiter der Tumorambulanz am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medizintheorie und Komplementärmedizin der Universität Witten/Herdecke. Herausgeber der Deutschen Zeitschrift für Onkologie.

Prof. Dr. med. Martin H. Carstensen

Prof. Dr. med. Martin H. Carstensen

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Leitender Arzt am "Mammazentrum Hamburg" am Krankenhaus Jerusalem in selbstständiger ärztlicher Tätigkeit. Davor von 1990 bis 2009 Leitender Arzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe und von 1991 bis 1999 sowie im Jahr 2008 Ärztlicher Direktor des Albertinen Krankenhaus in Hamburg Schnelsen. Heutige klinische Schwerpunkte: Therapie gut- und bösartiger Erkrankungen der Mamma sowie Tätigkeit in der Geburtshilfe und Durchführung gynäkologischer Operationen im Rahmen einer Kooperation mit dem Agaplesion Diakonie-Klinikum Hamburg.

Dr. med. Marion Debus

Dr. med. Marion Debus

Fachärztin für Innere Medizin. Seit 2005 Oberärztin auf onkologischer Schwerpunktstation am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe (Berlin). Gleichzeitig ambulante onkologische Tätigkeit im Rahmen des Medizinischen Versorgungszentrums Havelhöhe (MVZ Havelhöhe). Tätig als Dozentin im In- und Ausland zu Fragen einer anthroposophisch erweiterten Onkologie. Mitwirkung an den berufsbegleitenden Ausbildungsgängen für anthroposophische Onkologie.

Prof. Dr. med. Gustav Dobos

Prof. Dr. med. Gustav J. Dobos

Facharzt für Innere Medizin. Direktor der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin im Knappschaftkrankenhaus der Kliniken Essen-Mitte. Nach Studium und Facharztausbildung 1990 bis 1992 wissenschaftliche Tätigkeit am Research Institute of Scripps Clinic an der University of California/San Diego, USA. Von 1995 bis 1997 Oberarzt der Inneren Medizin an der Universitätsklinik in Freiburg, darauf folgend Chefarzt der naturheilkundlichen Modellklinik der DAK in Bad Elster. 2004 Ruf auf den Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungslehrstuhl für Naturheilkunde der Universität Duisburg-Essen. Derzeitiger Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde (DGfN).

Dr. med. Reinhild Georgieff

Dr. med. Reinhild Georgieff

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Zusatzbezeichnung in Naturheilverfahren. Ausbildung in Neuraltherapie und Akupunktur. Seit 1996 niedergelassen in Leipzig in Kassenpraxis mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Naturheilverfahren. Stellvertretende Vorsitzende der NATUM und Engagement in der Verbreitung der Komplementärmedizin unter den Frauenärzten. Vorsitzende des Berufsverbands der Frauenärzte im Bezirk Leipzig.

Dr. med. Matthias Girke

Dr. med. Matthias Girke

Facharzt für Innere Medizin, Palliativmedizin und Diabetologie. Mitbegründer des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe, Klinik für Anthroposophische Medizin. Dort seit 1995 als Leitender Arzt der Allgemein-Internistischen Abteilung und als Stellvertretender Ärztlicher Leiter tätig. Geschäftsführender Vorstand der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland und Vorstandsmitglied im Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland.

Irmhild Harbach-Dietz

Irmhild Harbach-Dietz

Dipl. - Psychologin / Psychologische Psychotherapeutin. Langjährige Tätigkeit als Familientherapeutin im Suchtbereich. Ausbildung unter anderem in Systemischer Familientherapie, Hypnotherapie, Gesundheitstraining. 1994 eigene Brustkrebsdiagnose. Seit 2004 Leitung der Berliner Krebsberatungsstelle der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V.

Dr. med. Cornelia Herbstreit

Dr. med. Cornelia Herbstreit

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. 1997 bis 2003 Leitende Oberärztin und Vertretung des Chefarztes am Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Danach Leitende Ärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe (Berlin). Seit 2010 Leiterin des Brustzentrums Havelhöhe (Berlin).

Prof. Dr. med. Peter Heusser

Prof. Dr. med. Peter Heusser

Facharzt für Allgemeinmedizin mit Innerer Medizin sowie Kinder- und Jugendmedizin. Seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Zertifiziert in Anthroposophischer Medizin. Langjährige Tätigkeit in der Tumorambulanz der Lukas Klinik und der Ita Wegman Klinik in Arlesheim und am Berner Universitätsspital. Co-Chairman einer Studie des Schweizerischen Nationalfonds für wissenschaftliche Forschung über Lebensqualität bei fortgeschrittener Krebskrankheit. Aufbau eines klinischen Forschungszentrums am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke.

Prof. Dr. med. Dirk Jäger

Prof. Dr. med. Dirk Jäger

Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie. Seit 2005 Leiter der Abteilung für Medizinische Onkologie und des Forschungslabors Tumorimmunologie, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen an der Universitätsklinik Heidelberg. Davor Leitender Arzt an der Klinik und Poliklinik für Onkologie am Universitätsspital Zürich. 1992 bis 1998 ärztliche Tätigkeit in Berlin, Frankfurt und Regensburg. 1998 bis 2000 Forschungsaufenthalt in den USA. 2000 bis 2003 Oberarzt am Krankenhaus Nordwest, Frankfurt. Zahlreiche Publikationen.

Prof. Dr. med. Marion Kiechle

Prof. Dr. med. Marion Kiechle

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Ärztliche Direktorin der Frauenklinik am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Facharztausbildung in Freiburg. 1998 bis 2000 Leitende Oberärztin an der Universitäts-Frauenklinik Kiel. Schwerpunkte: gynäkologische Onkologie, insbesondere erbliche Krebserkrankungen der Frau. Unter anderem Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Vorsitzende der Bioethikkommission der Bayerischen Staatsregierung und Mitglied der Zentralen Ethikkomission für Stammzellforschung der Bundesregierung. 2007 Bundesverdienstkreuz für die geleistete wissenschaftliche Arbeit.

Dr. med. Gunver Sophia Kienle

Dr. med. Gunver Sophia Kienle

Ärztin. Begründerin und Leitende Wissenschaftlerin am Institut für angewandte Erkenntnistheorie und medizinische Methodologie e.V. in Freiburg. Studium in Witten/Herdecke und Göttingen. Methodologische Ausbildung an der Harvard University. Internistische und onkologische ärztliche Tätigkeit, u.a. an der Klinik für Tumorbiologie, Freiburg. Mitglied der Kommission C am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Forschungsschwerpunkte zum Beispiel Misteltherapie, Anthroposophische Medizin, systemische Ansätze in der Biologie und Medizin, Methodologie klinische Forschung.

Barbara Kirschbaum

Barbara Kirschbaum

Heilpraktikerin. Leiterin der TCM-Ambulanz im "Mammazentrum Hamburg" am Jerusalem Krankenhaus. Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM). Mitarbeit in gynäkologischen und onkologischen Abteilungen in verschiedenen Einrichtungen in China sowie Studium der klassischen medizinischen Schriften. 1999 bis 2011 Lehrbeauftragte an der Universität Witten/Herdecke, Fachbereich Traditionelle Chinesische Medizin. Mehrere Jahre eigene Praxis in Kent, UK. Seit 1994 Praxis für chinesische Medizin als Heilpraktikerin in Hamburg.

Prof. Dr. med. Karin Kraft

Prof. Dr. med. Karin Kraft

Fachärztin für Innere Medizin. Zusatzbezeichnungen in Naturheilverfahren, Physikalische Therapie und Balneologie. Von 1992 bis 2002 Oberärztin der Medizinischen Poliklinik Bonn; Abteilung Hypertonie, Ambulanz für Naturheilverfahren. Seit 2002 Stiftungsprofessur für Naturheilkunde an der Universität Rostock. Forschende Tätigkeit unter anderem zu experimenteller Forschung zur Phytotherapie bei Mammakarzinom und Schmerztherapie mit Phytotherapie und Elektrotherapie. Seit 2001 Mitglied im Dialogforum Pluralismus in der Medizin e.V., Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde und Vorsitzende der Gesellschaft für Phytotherapie.

PD Dr. Sherko Kümmel

PD Dr. Sherko Kümmel

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Direktor der Klinik für Senologie/Brustzentrum in der Evangelischen Huyssens-Stiftung der Kliniken Essen-Mitte. 2005 Ernennung zum Oberarzt der Universitätsfrauenklinik der Charité. Von 2003 bis 2006 Leiter des Forschungslabors für gynäkologische Onkologie der Universitätsfrauenklinik am Campus Mitte. Seit 2006 bis 2009 Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik Essen und Leitender Oberarzt für Senologie sowie Koordinator des Uni-Brustzentrums Essen. Schwerpunkt u.a. Mammakarzinom in allen Stadien der Erkrankung und unter allen Formen der operativen und systemischen Therapie.

Heike Lampe

Heike Lampe

Diplom Psychologin. Von 1999 bis 2008 Psycho-Onkologin auf der Palliativstation am Charité Campus Virchow. 2008 tätig im Bereich der Hämatologie-Onkologie am Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam. Seit 2009 in der Inneren Medizin für Hämatologie und Onkologie am Vivantes Klinikum am Urban, Berlin. Seit 2001 ambulante Beratungsstelle "OncoCare" für Krebspatienten und Angehörige. Zusatzausbildungen in Systemischer Beratung und Körperpsychotherapie.

Rita Rosa Martin

Rita Rosa Martin

Ärztin. Studium der Humanmedizin in Marburg, danach ärztliche Tätigkeit mit den Schwerpunkten Gynäkologie, Psychosomatik und Naturheilverfahren. 1998/99 journalistische Ausbildung. 1999 eigene Brustkrebsdiagnose. Seit 2000 freie Medizinjournalistin, Veröffentlichungen in Publikumsmedien.Unter anderem Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Hamburg, Abteilung Gesundheitsdienstleistungen, Autorin von Krankenkassen-Patientenratgebern und dem Buch "Über-Lebensbuch Brustkrebs - Anleitung zur aktiven Patientin". Impulsgeberin zur Gründung. Autorin von Krankenkassen-Patientenratgebern und medizinischen Sachbüchern zum Umgang mit Krebs. Impulsgeberin zur Gründung der Patientinnen-Initiative "BREAST HEALTH - bewusst handeln gegen brustkrebs e. v." sowie regionales, nationales und internationales Engagement in Brustkrebs-Netzwerken, -Selbsthilfe-Organisationen und -PatientInnen-Initiativen. Kommunikationsschulung von PatientInnen und ÄrztInnen.

Prof. Dr. med. Georg Maschmeyer

Prof. Dr. med. Georg Maschmeyer

Facharzt für Innere Medizin - Hämatologie und Onkologie, Infektologie. 1981 bis 1994 Medizinische Klinik, Hämatologie und Onkologie, Evangelisches Krankenhaus Essen-Werden. 1994 bis 2001 Oberarzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Robert-Rössle-Klinik, Universitätsklinikum Charité Campus Berlin-Buch. 2001 bis 2004 Oberarzt an der Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Charité Campus Virchow-Klinikum, Schwerpunkte Hämatologie und Onkologie. Seit 2004 Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie am Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam. Mitglied in vielen nationalen und internationalen medizinischen Fachgesellschaften, teils in leitender Funktion. Zahlreiche Publikationen.

Prof. Dr. med. Peter F. Matthiessen

Prof. Dr. med. Peter F. Matthiessen

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie. 1983 bis 1998 Leitender Arzt am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, zunächst der Modellabteilung "Psychiatrische Abteilung für Jugendliche und junge Erwachsene", später auch der "Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie" einschließlich der Psychiatrischen Tagesklinik in Witten. Mitbegründer der Universität Witten/Herdecke. 1996 bis 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Medizintheorie und Komplementärmedizin an der Universität Witten/Herdecke. Gründungsmitglied des Dialogforum Pluralismus in der Medizin. Seit 2009 Leiter des Arbeitsbereichs Methodenpluralität im Zentrum für Integrative Medizin, Fakultät für Gesundheit, Department für Humanmedizin, Universität Witten/Herdecke.

Dr. Maurice Orange MSc

Dr. med. Maurice Orange MSc

Oberarzt Integrative onkologische Tagesklinik an der Ita Wegman Klinik, Arlesheim (CH). 1997 bis 2010 Ärztlicher Direktor an der Park Attwood Clinic (UK). 2010 bis 2011 Klinischer Leiter des Outpatients Integrated Cancer Care Raphael Medical Center (Kent, UK). Zertifizierter Anthroposophischer Arzt. Schwerpunkte sind unter anderem Anthroposophische Medizin, Integrative Krebstherapie, Misteltherapie und Hyperthermie.

Dr. med. Achim Rieger

Dr. med. Achim Rieger

Facharzt für Allgemeinmedizin. Zusatzbezeichnung Palliativmedizin. 2000 bis 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Hämatologie/Onkologie an der Charité: Campus Virchow Klinikum. 2003 Übernahme einer hausärztlichen Praxis in Berlin und seit 2006 Gemeinschaftspraxis am Sankt Gertrauden Krankenhaus, Praxis für Allgemeinmedizin, Palliativmedizin und Naturheilverfahren, spezialisierte ambulante Palliativmedizin. Seit 1998 aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin; seit 1999 Entwicklung und Referent des Workshops "Tumorschmerztherapie". Außerdem Prüfer der Berliner Ärztekammer im Fach Palliativmedizin und Durchführung der Fortbildungsreihe/Qualitätszirkel "ambulante Palliativversorgung".

Dr. med. Hüseyin Sahinbas

Dr. med. Hüseyin Sahinbas

Facharzt für Radiologie und Mikrotherapie, Hyperthermie und Strahlentherapie. Inhaber des Instituts für Hyperthermieforschung an der Ruhr-Universität Bochum, Strahlentherapie in der Klinik für Strahlentherapie und Radio-Onkologie. Seit 2010 eigene Schwerpunktpraxis für Onkologie und Komplementärmedizin: Praxis-Klinik für Angewandte Hyperthermie und Supportive Care. 2000 bis 2009 Radiologie und Mikrotherapie im Grönemeyer-Institut, Leiter der Abteilung für Hyperthermie und Galvanotherapie, Orthomolekulare Therapie. Zusatzausbildungen in Akupunktur, Eigen- und Fremdhypnose, psychosomatischer Medizin, Bioenergetik.

Dr. med. Friedemann Schad

Dr. med. Friedemann Schad

Facharzt für Innere Medizin. Oberarzt im Visceralzentrum in der Abteilung für Gastroenterologie am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe. Seit 2010 Leiter des Onkologischen Zentrums Havelhöhe. Mitglied der Leitung des Forschungsinstitutes Havelhöhe und Projektleiter im Netzwerk Onkologie. Weitere Mitgliedschaften u.a. im Tumorzentrum Berlin und im Tumorzentrum gemeinnütziger & konfessioneller Krankenhäuser in Berlin e.V., in der Deutschen Gesellschaft für Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten und der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologen.

Dr. med. Günther Spahn

Dr. med. Günther Spahn

Facharzt für Innere Medizin, Internistische Hämatologie und Onkologie. Klinikleitung an der Klinik Öschelbronn. Seit 2006 Lehrbeauftragter der Universität Zürich für Palliativmedizin. Forschungsschwerpunkt Integrative Onkologie und Lebensqualitätsforschung bei Tumorpatienten. Seit 2007 Leitender Arzt der Klinik Öschelbronn, Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin. Mitglied der European Society of Medical Oncology, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

Josef Ulrich

Josef Ulrich

Kunsttherapeut. Seit 1985 in der Klinik Öschelbronn tätig. Ab 2001 Aufbau der Psycho-Onkologie in der Klinik Öschelbronn. 1977 bis 1982 Studium der Kunsttherapie (Alanus Kunsthochschule). 1995 bis 2001 Ausbildung in Psycho-Onkologie. Seit 1983 Mitarbeit an verschiedenen Ärzteseminaren in der Schweiz, Russland, Stuttgart und in Herdecke. Gesundheitsseminare und Einzelunterstützung in Gespräch und Kunsttherapie.

Dr. med. Anette Voigt

Dr. med. Anette Voigt

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Leitende Ärztin der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Lehrabteilung der Universität Witten/Herdecke. Davor Oberärztin und ab 2006 Leitende Oberärztin am Sana-Klinikum Remscheid, Frauenklinik. Seit 2008 Schwerpunkt gynäkologische Onkologie. Betreuung der "Selbsthilfegruppe für an Brustkrebs erkrankte Frauen", Mitglied u.a. in der Deutschen Gesellschaft für Senologie und der Deutschen Krebsgesellschaft. Vorstandsmitglied der "Initiative gegen den Brustkrebs e. V.".

Brigitte Wessels

Brigitte Wessels

Heileurythmistin. Studium der Eurythmie- und Klassenlehramt für Waldorfschulen. Drei Jahre tätig als Eurythmie-Lehrerin an der Waldorfschule Münster. Anschließend Studium der Heileurythmie. 1990 bis 1994 selbstständige Heileurythmistin. Seit 1994 Heileurythmistin an der Klinik Öschelbronn, Centrum für Integrative Medizin und Krebstheraphie. 2003 bis 2006 Ausbildung zur Supervisorin bei der DGSV und seit 2005 Qualitätsmanagementbeauftragte und EFQM-Assessorin in der Klinik Öschelbronn. Mitglied der Klinikleitung.

Dipl.-Med. Natalia Wiener

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie, Gemeinschaftspraxis, Berlin