» home
» kontakt
» Impressum

Schirmherrschaft

Wolfgang Zöller, MdB

Wolfgang Zöller, MdB

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Diagnose Krebs ist nach wie vor zunächst ein Schock. Doch es hat sich in den vergangenen Jahren viel Positives entwickelt: Der Fortschritt in Diagnostik und Therapie in der Krebsheilkunde führt dazu, dass immer mehr Menschen, die an Krebs erkranken, geheilt werden können oder besser mit der Erkrankung leben können, da die Lebensqualität durch verbesserte Therapien steigt. Insbesondere haben die demographische Alterung der Bevölkerung und zunehmend bessere Überlebenschancen große Bedeutung für die Versorgung von Krebskranken.

Nicht nur - aber gerade beim Brustkrebs wünschen sich die betroffenen Frauen immer mehr integrative Ansätze, also eine Behandlung, die die moderne konventionelle Medizin um Ansätze der Naturheilkunde, der Misteltherapie, der Anthroposophischen Medizin oder Akupunktur erweitert und ergänzt. Dieser Wunsch ist inzwischen auch in der so genannten Schulmedizin angekommen: Nach Jahrzehnten der Abgrenzung gibt es mittlerweile immer mehr integrativ-onkologische Behandlungsangebote. Auch der gerade erarbeitete Nationale Krebsplan berücksichtigt diese vielfältigen Einflüsse, die eine kontinuierliche Anpassung der Prozesse und Strukturen in der Versorgung erforderlich machen.

Als Patientenbeauftragter setze ich mich dafür ein, dass Patientinnen und Patienten auch in Zukunft eine qualitativ hochwertige und am Patienten orientierte medizinische Versorgung erhalten. So ist das Ziel des jetzt vorgelegten Entwurfs für ein Versorgungsgesetz die Sicherstellung der flächendeckenden ärztlichen Versorgung, insbesondere in den ländlicheren Gebieten und die Verbesserung der konkreten Versorgungssituation der Patienten.

Mir ist es insbesondere wichtig, Patientinnen und Patienten so zu stärken und zu informieren, dass sie ihre Rechte besser wahrnehmen können. Gute, verständliche und vor allem unabhängige Beratungen und Informationen, wie sie durch die Unabhängige Patientenberatung Deutschland nun als Regelleistung angeboten wird, sind für hilfesuchende Patientinnen und Patienten wichtig, damit sie sich sicher und verantwortlich im häufig sehr komplizierten Gesundheitssystem bewegen können. Das bundesweite Beratungstelefon erreichen Sie Mo bis Fr von 10 bis 18 Uhr und donnerstags bis 20 Uhr unter 0800 0 11 77 22 kostenfrei aus dem deutschen Festnetz.

Neben Information und Beratung ist insbesondere Transparenz über die bestehenden Rechte von Patientinnen und Patienten von besonderer Bedeutung. Diese Transparenz soll durch das Patientenrechtegesetz, das im nächsten Jahr in Kraft treten wird, verbessert werden. Unser Ziel ist es, das Vertrauensverhältnis Arzt-Patient auf Augenhöhe wiederherzustellen.

Ich wünsche Ihnen für den heute beginnenden Kongress alles Gute und viel Erfolg, interessante Begegnungen, konstruktive Gespräche und viele neue Erkenntnisse.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Zöller, MdB

Berlin im Oktober 2011

» zurück